La Scuola Media – Schweizer Schule von Rom

Sekundarschule

Die Sekundarschule der Schweizer Schule Rom umfasst drei Jahre und ist die Voraussetzung für den Zugang zu einer weiterführenden Schule, zum schweizerischen oder italienischen Gymnasium. Um die italienischen gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen und die Durchlässigkeit zum italienischen Schulsystem sicherzustellen, legen die Schülerinnen und Schüler der Schweizer Schule Rom am Ende der Sekundarschule die italienische staatliche Prüfung zum Abschluss des ersten Schulzyklus (Licenza Media) ab.

In der Sekundarschule setzen die Kinder ihre Arbeit aus der Primarschule fort und lernen nach schweizerischen Lehrplänen mit entsprechenden Lehrmitteln unter der Anleitung von Lehrpersonen, die aus der Schweiz kommen oder in diesem Ansatz ausgebildet sind.
Im Hinblick auf eine angemessene Vorbereitung auf die italienische staatliche Prüfung am Ende der Sekundarschule arbeiten die Jugendlichen teilweise im zweiten, vor allem aber im dritten Jahr in den Fächern Italienisch, Geographie, Geschichte, Kunstgeschichte, Mathematik und Naturwissenschaft in italienischer Sprache mit den offiziellen staatlich zugelassenen Lehrmitteln unter der Anleitung italienischer Lehrpersonen.
Im dritten Jahr legen alle Schülerinnen und Schüler ferner die Deutschprüfung B2 des Goethe-Instituts ab. Zusätzlich können sie an der B1-Prüfung in Englisch sowie an der A2-Prüfung in Französisch teilnehmen. Zusammen mit fundierten Kenntnissen in Mathematik, Geometrie, Naturwissenschaft und Technik, Geographie und Geschichte verfügen die Jugendlichen über beste Voraussetzungen für den Besuch einer weiterführenden Schule.

Lehrplan 21

Interdisziplinäre und transversale Fähigkeiten: Vom Wissen zum Know-how.